13. Dezember 2022

Erster Sust-Award wird verliehen

Mit einem neuen Nachhaltigkeitspreis für OWL, dem sogenannten Sust-Award, zeichnet die Wirtschaftsförderung Paderborn (WFG) erstmals Projekte, Geschäftsmodelle, Dienstleistungen, Produkte und Maßnahmen aus, die eine besonders nachhaltige Wirkung haben. „Als kommunale Tochtergesellschaft setzen wir uns dafür ein, die Unternehmen am Standort für ökologisches Wirtschaften und für ein nachhaltiges Mindset zu sensibilisieren“, erklärt Frank Wolters, Geschäftsführer der WFG. Der Preis sei ab sofort ein weiterer Teil des stetig wachsenden Arbeitsfeldes Nachhaltigkeit.

„Wir laden alle Interessierten zur öffentlichen Preisverleihung am Mittwoch, 14. Dezember, in den Paderborner Co-Working-Space WOLLMARKTSTRASSE (Wollmarktstraße 115c) ein“, sagt Jessica Krüger von der WFG, verantwortlich für den Bereich Nachhaltigkeit. Sie hat die Bewertungskriterien für den neuen Nachhaltigkeitspreis mitentwickelt. Diese berücksichtigen unter anderem, wie umfassend Maßnahmen umgesetzt wurden und wie aufwändig und wirtschaftlich tragfähig diese waren. Auf Grundlage einer umfangreichen Bewertungstabelle hat die Jury dann Punkte vergeben, aus denen sich eine Gesamtpunktzahl und schließlich die Preisträgerinnen und Preisträger ergeben haben.

Mit dem Sust-Award ausgezeichnet werden nachhaltige und gleichzeitig wirtschaftliche Maßnahmen, die bereits umgesetzt wurden oder derzeit werden. Als Nebenpreis prämiert der sogenannte Susty überzeugende Ideen und Konzepte. Unternehmen waren eingeladen, bis zum 7. November ihre Bewerbungsunterlagen einzureichen. Teilnahmevoraussetzung war, dass der Aktionsradius der nachhaltigen Wirkung mindestens in Ostwestfalen-Lippe liegen muss.

„Die kompetente Jury hat spannende Projekte gesichtet und mit Schwerpunkt der eigenen Expertise bewertet“, freut sich Geschäftsführer Frank Wolters. Diese werden bei der öffentlichen Preisverleihung am 14. Dezember vorgestellt und der neue Nachhaltigkeitspreis erstmals verliehen. Mitglieder der Jury sind Steve Flechsig, Innovationsmanager bei Westfalen Weser Netz, Boris Langerbein, Head of Collaboration & Cooperation bei der Intilion GmbH, Christa Hesse von der Gemeinwohl-Ökonomie Paderborn, Prof. Dr. Carsten Padberg von der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) sowie Gründungs- und Wachstumsberaterin Heike Süß von der Wirtschaftsförderung Paderborn.

Das Verleihungsevent findet als Hybridveranstaltung am Mittwoch, 14. Dezember, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr in der Wollmarktstraße 115c statt. Das offizielle Programm endet 17 Uhr und geht ins freie Netzwerken bis 18 Uhr vor Ort über. Die Zahl der Teilnehmenden vor Ort ist auf 60 Personen begrenzt. Auch eine Online-Teilnahme ist möglich. Die Verleihung wird von 15-17 Uhr live gestreamt.

Interessierte, die an der Preisverleihung teilnehmen möchten, können sich hier anmelden.

Foto (WFG/Tobias Vorwerk): Jessica Krüger ist bei der Wirtschaftsförderung Paderborn verantwortlich für den Bereich Nachhaltigkeit.
Social Media