28. März 2022

Das neue JobTicket

Um für Arbeitnehmende die Nutzung des ÖPNV für die täglichen Wege zur oder von der Arbeit ansprechend zu gestalten, bedarf es neben einem breiten Nahverkehrsangebot attraktive Ticketangebote: Mit dem JobTicket erweitert die Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter mbH (VPH) jetzt ihr Angebot für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. „Der Umstieg vom Individualverkehr auf umweltfreundliche Verkehrsmittel ist aktuell eines der bedeutendsten Themen der Mobilität und unserer Gesellschaft“, heißt es in einer Pressemitteilung des VPH. 

Auch für Arbeitgeber lohnt sich der Blick auf das JobTicket. Ein JobTicket zählt heute zu den interessanten Benefits eines Unternehmens und schafft so auch Vorteile bei der Einstellung von neuen Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und bei der Mitarbeiterbindung. „Unternehmenswerte wie Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber Mitarbeitenden und Umwelt gehören in der heutigen Zeit unweigerlich zur Zukunft eines modernen Unternehmens“, so der VPH. 

Auch privat bietet das JobTicket viele Vorteile. Beispielweise kann es montags bis freitags ab 19 Uhr, samstags, sonn- und feiertags auch ganztägig, in Begleitung von bis zu vier Personen (davon maximal 1 Person ab 15 Jahre) genutzt werden. Anstelle von Personen können auch Fahrräder mitgenommen werden (maximal 1 Fahrrad pro Person). Außerdem können alle JobTicket-Inhaberinnen und -Inhaber, die über ihren Geltungsbereich hinaus fahren wollen, den Geltungsbereich ihres Tickets auf den gesamten Raum des WestfalenTarifs und sogar auf ganz NRW erweitern. Mit dem FahrWeiter-Ticket für 6 € können für 6 Stunden beliebig viele Bus- und Bahnfahrten innerhalb Westfalens unternommen werden.

Das JobTicket wird als Monatsticket im Abonnement für Großabnehmer an Firmen, Behörden und Körperschaften des öffentlichen Rechts mit Sitz im Kreis Paderborn oder im Kreis Höxter ausgegeben. Das Ticket wird auf Wunsch auch mit einem Arbeitergeberzuschuss angeboten. Es wird vom Arbeitgeber zentral für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erworben und verwaltet. Die Grundvoraussetzung ist, dass mindestens 5 Arbeitnehmende das JobTicket bestellen. Die Abrechnung erfolgt mit dem Arbeitgeber. Zwischen dem Arbeitgeber und der Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter mbH (VPH) wird dazu eine besondere Vereinbarung abgeschlossen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte beim VPH unter Tel. 05251 390 660 oder per E-Mail an info@vph.de

 

Social Media