08. April 2022

Stützenfest bei ALDI in Paderborn

Auf dem früheren Westfleisch-Areal an der Halberstädter Straße entsteht derzeit das neue Logistikzentrum der ALDI Regionalgesellschaft, die ihren Sitz von Schloß Holte nach Paderborn verlagert. Beim offiziellen "Stützenfest" stellten die Projektbeteiligten am Donnerstag, 7. April, vor Ort die Details zum neuen Standort vor.

Die verlässliche Belieferung der Märkte mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs erfordere hocheffiziente Prozesse. Die Leistungsfähigkeit des Logistikzentrums als Herzstück der Regionalgesellschaft spiele somit eine entscheidende Rolle. „An unserem derzeitigen Standort in Schloß Holte-Stukenbrock sind wir aber an Grenzen gestoßen. Den heutigen Anforderungen können wir dort dauerhaft nicht mehr gerecht werden“, sagt Hendrik Schulze Nuenning, Geschäftsführer der ALDI Schloß Holte.

All das wird das neue Logistikzentrum ermöglichen, das der Projektentwickler EQT Exeter exakt nach den Vorgaben von ALDI im Paderborner Süden baut. Das Gebäude mit einer Fläche von rund 50.500 Quadratmetern, das ALDI mieten wird, entsteht auf dem früheren Westfleisch-Areal. Es bietet Platz unter anderem für ein Kühl- und Trockenlager, eine Umschlaghalle für Tiefkühlware sowie diverse Servicestätten sowie Büro- und Verwaltungsräume. Generalunternehmen ist die Firma Goldbeck aus Bielefeld. 

In Ostwestfalen zukunftsfähig aufstellen

Der Umzug ins gerade mal rund 30 Kilometer entfernte Paderborn, der für das Jahresende 2022 geplant ist, ist auch ein Bekenntnis zur Region. „Wir wollen uns in Ostwestfalen zukunftsfähig aufstellen. Mit dem neuen Logistikzentrum gelingt uns das“, sagt Hendrik Schulze Nuenning.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Lager und Verwaltung können von Schloß Holte mit nach Paderborn ziehen. Schulze Nuenning rechnet darüber hinaus mit rund 200 neuen Arbeitsplätzen, die vor Ort geschaffen werden können. Die Zahl der ALDI Filialen in der Region bleibe vom Umzug unberührt. 

"Das gute Zusammenspiel von Stadt, Kreis und Investor führt zur Schaffung von 200 Arbeitsplätzen am Standort", sagt Frank Wolters, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Diese ist im Verkaufsprozess mit einem Investoren-Pitch neue Wege gegangen, in dem mehrere Interessenten ihre Pläne für die Fläche präsentierten. 

Fotos (Tobias Vorwerk/WFG): v.l. Hendrik Schulze Nuenning (Geschäftsführer der ALDI Schloß Holte), Frank Wolters (Geschäftsführer Wirtschaftsförderungsgesellschaft Paderborn), Bernhard Scheer (Director Investment & Leasing, EQT Exeter), Markus Wittenberg (Projektleiter Logistik und Immobilienverwaltung bei ALDI), Dominik Müller (Director Development & Construction, EQT Exeter), Tim Balthasar (Senior Property Manager, EQT Exeter), Thorsten Habenicht (Leiter Logistik ALDI). 

Social Media