01. Dezember 2021

„Wir werden nie wieder so arbeiten, wie bisher“ – Besuch bei McAfee

Bürgermeister Michael Dreier und Wirtschaftsförderer Frank Wolters zu Gast bei McAfee in Paderborn

"Die Arbeitswelt verschiebt sich", sagt Martin Stecher, Geschäftsführer von McAfee Deutschland. Seit mehr als eineinhalb Jahren ist dies sein erster Termin vor Ort im Meeting-Raum in der Vattmannstraße 3 in Paderborn. Zusammen mit Bürgermeister Michael Dreier und Wirtschaftsförderer Frank Wolters spricht Stecher über die Zukunft der Arbeitswelt, aktuelle Trends in der IT-Branche und die Bedeutung des IT-Standorts Paderborn. Gemeinsam blicken sie zurück auf mehr als 20 Jahre Firmengeschichte und geben einen Ausblick auf die Entwicklungen vor Ort.

Michael Dreier, Bürgermeister der Stadt Paderborn

Martin Stecher, Geschäftsführer McAfee Germany GmbH

"Wir sind sehr gut aufgestellt", macht Bürgermeister Michael Dreier deutlich. Mit perspektivisch rund 100 Hektar an Konversionsflächen könne die digitale Modellkommune Paderborn nicht nur im Smart City-Bereich beispielhaft vorangehen. Auch weitere Faktoren wie Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur profitieren in den kommenden Jahren von der positiven Entwicklung, ist Dreier überzeugt.

Geschützten Zugang zum Internet

McAfee ist ein führendes Unternehmen im Bereich Online-Sicherheit. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich im kalifornischen Silicon Valley. McAfee entwickelt technische Sicherheitslösungen für Privatpersonen und Unternehmen. Seit der Übernahme der ehemaligen Webwasher AG im Jahr 2008 ist das Unternehmen mit einem Software-Entwicklungsstandort in Paderborn präsent. Rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen von dort die weltweite Entwicklung im Bereich Cloud Security an und betreiben unter anderem dutzende Datacenter um „Millionen von Mitarbeitern unserer Kunden einen geschützten Zugang zum Internet und zu Unternehmensdaten zu gewährleisten“, erläutert Geschäftsführer Martin Stecher. Für ihn steht fest, dass „wir nie wieder so arbeiten werden, wie bisher.“ Schon jetzt möchte ein Viertel seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur noch von Zuhause aus arbeiten. Das werde den Arbeitsmarkt ebenso verändern wie die Unternehmenskultur selbst.

Studierende in Paderborn halten

Von aktuellen Herausforderungen, wie etwa dem Fachkräftemangel, bleibt auch McAfee nicht verschont. Um diesem Problem in Paderborn zu begegnen, sei es von entscheidender Bedeutung, dass „die Studierenden hier bleiben“, so Stecher. Viele Informatik-Studierende verließen Paderborn im Anschluss an ihr Studium, erkennt er. Es sei wichtig, dass sich der Standortvorteil, den sich die Region in den letzten 20 Jahren aufgebaut hat, nicht verloren gehe.

Mit dem Arbeitsbereich „Fachkräftesicherung“ setzt die Wirtschaftsförderung Paderborn genau an der Stelle an: „Unser Team arbeitet eng mit Unternehmen, der Universität und weiteren Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, um sowohl Impulse für den Ausbildungs- als auch für den IT-Standort Paderborn zu setzen“, erklärt WFG-Geschäftsführer Frank Wolters. Im kommenden Jahr sind dazu bereits weitere Netzwerktreffen geplant, um im Bereich der MINT-Bildung die nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Gleichzeitig müsse die Infrastruktur für Startups und technologieorientierte Unternehmen und Gründungen weiter ausgebaut werden, um frühzeitig Gründerinnen und Gründern mit etablierten Unternehmen zusammenzubringen. „So können wir die Attraktivität des Standorts und damit gleichzeitig die Zukunftsfähigkeit ausbauen“, erklärt Frank Wolters.

Social Media