01. April 2022

Call for Ideas 2022: Präsentieren. Kassieren. Gründen.

Das Gründungszentrum der Universität Paderborn garage33, das „Center for Entrepreneurship“ der Fachhochschule Bielefeld und die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) rufen zusammen mit der VerbundVolksbank OWL zum alljährlichen Gründungsideen-Wettbewerb „CALL FOR IDEAS“ auf. Die Gewinner erwartet nicht nur ein Preisgeld von bis zu 1.500 Euro, sie erhalten außerdem die Möglichkeit, ihre Ideen mit Unterstützung der hochschulangehörigen Existenzgründungs-Center zu verwirklichen. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Entwicklung innovativer Unternehmensideen in der Region weiter voranzutreiben. Mit der TH OWL als neuem Kooperationspartner erhoffen sich die Akteure, noch mehr potentielle Teilnehmer aus ganz OWL zu erreichen. Die drei Hochschulen bilden das Exzellenz Start-up Center.OWL, eines von insgesamt sechs durch das Land Nordrhein-Westfalen ausgelobten Zentren zur Förderung zukunftsweisender Unternehmensideen. Die Bewerbungsfrist endet am Sonntag, 24. April. Weitere Informationen gibt es unter: www.tecup.de/call-for-ideas/.

Motor für die Entwicklung innovativer Unternehmensideen aus OWL

Um teilzunehmen, müssen Interessierte aus dem Großraum OWL allein oder im Team ein Ideenpapier auf zwei DIN-A4-Seiten einreichen. Neben der Geschäftsidee sollte der Nutzen, der Markt sowie die Machbarkeit dargestellt werden. Dabei ist es gleich, ob die Idee aus dem Produkt-, Dienstleistungs- oder Forschungsbereich stammt. Der gesellschaftliche und soziale Mehrwert fließt in die Bewertung aller Ideen ein. Interessierte, denen noch die passende Idee fehlt oder die ihre Idee vor der Einreichung noch weiterentwickeln möchten, können sich im Vorfeld für die kommende Ideenwerkstatt der garage33 am Freitag, 8. April, anmelden.

Alle Teilnehmenden des „CALL FOR IDEAS 2022“ erhalten ein professionelles Feedback und können damit die Realisierbarkeit ihres Konzepts auf den Prüfstand stellen. Die besten Teams dürfen ihre Idee beim großen Pitch-Finale am Montag, 20. Juni, vor einer fachkundigen Jury präsentieren. „Aufgrund der Coronapandemie mussten wir die vergangenen beiden Jahre auf ein digitales Format ausweichen. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir in diesem Jahr endlich wieder alle in den Räumlichkeiten der VerbundVolksbank OWL zusammenkommen können. Das lockere Netzwerken zwischen Finalisten und Unternehmern der Region ist das eigentliche Herzstück der Veranstaltung“, so Carola Pense, Eventmanagerin des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn (TecUP).

Im vergangenen Jahr konnte sich Isis Chantelle Swoboda mit „Napf Gourmet“, einer Idee zur optimalen Nährstoffversorgung von Haustieren durch einen natürlichen und individualisierten Futterergänzungsmittelmix, gegenüber der Konkurrenz durchsetzen und den auf 1.500 Euro dotierten Preis sichern. 

Foto (TecUP): (v. l.) Kian Malucha, Gründungscoach der garage33, und Carola Pense, Eventmanagerin der garage33, moderierten das Finale des „CALL FOR IDEAS 2021“, das live aus der garage33 gestreamt wurde.

Social Media